Deutsch

EU Strategiebeteiligung

UNIEP hat sich seit ihrer Gründung 1953 der Förderung des lebenslangen Lernens und zertifizierten Bildungsplänen für das Malerhandwerk verschrieben. Daher folgt sie den Entwicklungen bei Aktivitäten der EU-Gesetzgebung, um die Interessen der Malerbetriebe in der EU zu vertreten.

Im Hinblick auf den rechtlichen Rahmen für Serviceanbieter hat UNIEP eine aktive Rolle bei der Stärkung der neuen Richtlinie für die Entsendung von Arbeitnehmern und bei der Vermeidung von Sozialdumping gespielt.

UNIEP ist auch aktiv im Bereich Umweltschutz. Die Internationale Vereinigung der Malerbetriebe ist beunruhigt über die Verschmutzung durch Industrien, die nicht mit umweltfreundlichen Hilfsmitteln ausgestattet sind. Das Problem von Überresten beunruhigt die Internationale Vereinigung der Malerbetriebe sehr, das dies eine der Hauptfolgen der verschwenderischen Produktion ist.